Tierheilpraxis Bettina Kramer - Tierheilpraktikerin Bettina Kramer
Tierheilpraxis Bettina Kramer - Tierheilpraktikerin Bettina Kramer
Tierheilpraxis Bettina Kramer - Fortbildungen
Tierheilpraxis Bettina Kramer - Tierheilpraktikerin Bettina Kramer
Tierheilpraxis Bettina Kramer - Tätigkeiten und Schwerpunkte
Tierheilpraxis Bettina Kramer - Homöopathie
Akupunktur
Tierheilpraxis Bettina Kramer - Mykotherapie
Tierheilpraxis Bettina Kramer - OME Testung
Tierheilpraxis Bettina Kramer - Farblichttherapie
Tierheilpraxis Bettina Kramer - Bachblüte
Tierheilpraxis Bettina Kramer - Lingen - Kontakt
Tierheilpraxis Bettina Kramer - Tierheilpraktikerin Bettina Kramer

Akupunktur

Bei dieser etwa 4000 Jahre alten Therapieform aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
werden die Selbstheilungskräfte des Körpers angesprochen und aktiviert. Die Akupunktur geht auf

das Krankheitsbild des Patienten ein und wirkt dementsprechend z. B. schmerzlindernd,

schleimlösend, entkrampfend und wundheilungsfördernd. Ist bereits die Struktur eines

Organs oder Gewebes zerstört, also pathologisch verändert, so stößt diese

Behandlungsform an ihre Grenzen. In diesem Fall kann die Akupunktur aber helfen,

die Selbstheilungskräfte zu fördern und Schmerzen zu lindern. Eine Vielzahl von Punkten

liegt auf den verschiedenen Meridianen (Energieleitbahnen)des Körpers.

Die Meridiane sind unter anderem den Organen und Organsystemen zugeordnet.

Durch Stimulation, z. B. mit feinen, sterilen Nadeln, wird ein Reiz zur Selbstheilung angeregt.


  

! Hinweis nach § 3 Heilmittelwerbegesetz
Bei den hier aufgeführten naturheilkundlichen Methoden sowohl diagnostischer als auch therapeutischer Art handelt es sich um Methoden der alternativen Medizin, die wissenschaftlich umstritten und von der Lehrmedizin nicht oder nur teilweise anerkannt sind.

  

Laser-Akupunktur

Nach der Traditionellen Chinesischen Medizin arbeite ich sowohl mit der Nadelakupunktur als auch mit einem Punktlaser der Firma MKW. Der Laser eignet sich besonders zur Behandlung von ängstlichen oder sensiblen Tieren.

Obwohl die Nadelakupunktur nicht schmerzhaft ist, gibt es immer mal wieder Tiere, die Nadeln nicht mögen und mit Abwehr reagieren.


Um dadurch nicht unnötig Stress zu verursachen, ist der Einsatz des Punktlasers geeignet und sehr sinnvoll. Die Wirkung ist ähnlich, der Laser erreicht eine Tiefe von bis zu 5 cm im Gewebe, schneidet aber kein Gewebe, wie z.B. in der Chirurgie. Man bezeichnet ihn auch als Low Level Laser. Also eine sehr schonende Anwendung!

Die Wirkung beruht auf Lichtphotonenenergie.


Indikationsbeispiele für die Laseranwendung bei Tieren: